Sonntag, 14. Mai 2017

#12von12 im Mai 2017

In den letzten Tagen fällt mir immer wieder auf, wie lange es dieses Jahr mit dem Frühling dauert. Am 12. Mai des letzten Jahres hatten wir schon einige Tage die Freiluftsaison eröffnet. In diesem Jahr trage ich noch Winterjacke.

#1: Schmunzler im Büro-Fahrstuhl. Der bleibt zuverlässig im 3. Stock stehen.
Eigentlich wollte ich Dir meinen Arbeitsweg entlang der schönen Elbchaussee zeigen, aber es ist so wenig Verkehr, dass ich nicht im Stau stehe.

#2: Zeitungspflichtlektüre zu Dienstbeginn.
Im Büro ist es, anders als in den letzten Tagen, ruhig. Ich komme dazu, einiges aufzuarbeiten.

#3: Für's Wochenende verabreden.
#4: Ich arbeite tatsächlich noch mit analogen Post-its und Bleistift. 
Auch wenn's ruhig ist, kann ich mittags leider keinen Spaziergang machen. Stattdessen lege ich die Beine hoch, gucke in den blauen Himmel und machen einen Brief für eine liebe Freundin fertig.

#5: In den Himmel gucken.
#6: Brief schreiben. So richtig analog und mit der Hand.
#7: Endlich Feierabend. 
Der Feierabendverkehr ist entspannt, ich bin sogar noch vor dem Gatten zu Hause.

#8: Freitags-Gin: Siegfried* mit Elderflower Tonic*.
Ich sichte noch die private Post, mache ein paar Überweisungen und falle relativ schnell auf's Sofa. Die Woche war anstrengend.

#9: Stricken.
Der Gatte serviert mir netterweise das Abendessen auf's Sofa. Es gibt absolut unfotogenen Nudelauflauf.

#10: Fernsehen. Ich kann zwar alle Lewis-Folgen* inzwischen zweisprachig auswendig, freue mich aber trotzdem, dass die letzte Staffel* endlich im Fernsehen läuft.
Obwohl ich hundemüde bin, gehe ich zu spät ins Bett.

#11: Auch wenn morgen Sonnabend ist, muss ich den Wecker stellen.
#12: Noch etwas lesen*.
Meine 12 Momentaufnahmen vom 12. Mai gehen rüber zu Caro, die  dankenswerterweise alles sammelt.

*Affiliate links.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen